Rathaus Aktuell: Gemeinde Klettgau

Seitenbereiche

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Autor: Thomas Metzger
Artikel vom 28.07.2021

Realschule in Klettgau

Die Gemeinschaftsschule Klettgau wird zur Realschule.

Fragen und Antworten

Informieren Sie sich hier über den aktuellen Stand:

26.07.2021

Für den Austausch der Fenster am Bestandsgebäude der Realschule Klettgau wurde beim Land Baden-Württemberg ein Förderantrag aus dem Schulsanierungsprogramm gestellt. Zwischenzeitlich liegt ein Zuschussbescheid in Höhe von 217.000 € vor, verbunden mit der Vorgabe, dass mit der Maßnahme noch in diesem Jahr begonnen werden muss. Die Kostenberechnung liegt bei insgesamt 680.680 €. Diese Mittel sind auch so im Ergebnishaushalt eingestellt. In der Sitzung wurden nach vorangegangener öffentlicher Ausschreibung folgende Arbeiten vom Gemeinderat an den jeweils günstigsten Anbieter vergeben.

  • Arbeiten für die Metallverglasung an die Firma HEWE, Lahr zum Preis von 421.254,05 € (Kostenberechnung lag bei 434.350 €)
  • Sonnenschutzarbeiten an die Firma HEWE, Lahr zum Preis von 116.810,40 € (Kostenberechnung lag bei 101.150 €)

Weiterhin werden aktuell Angebote eingeholt für im Bestandsgebäude notwendigen Brandschutzverglasungen und Brandschutztüren. Da die nächste Gemeinderatssitzung erst am 27. September 2021 stattfindet und die Beauftragung dieser Arbeiten aber möglichst bald erfolgen sollte hat der Gemeinderat den Bürgermeister zur Vergabe dieser Arbeiten ermächtigt den dafür erforderlichen außerplanmäßigen Ausgaben zugestimmt.

 

14.06.2021

Im Vorfeld der Sitzung konnten sich die Gemeinderäte vor Ort vom Fortschritt der Baumaßnahmen für den Anbau der Realschule überzeugen. In der Sitzung wurden nach vorangegangener öffentlicher Ausschreibung verschiedene Arbeiten vom Gemeinderat an den jeweils günstigsten Anbieter vergeben.

  • Sonnenschutzarbeiten an die Firma HeWe, Lahr zum Preis von 85.763,30 € (Kostenberechnung lag bei 80.444 €)
  • Estricharbeiten an die Firma Oktatar, Merzig zum Preis von 59.896,63 € (Kostenberechnung lag bei 88.400 €)
  • Malerarbeiten an die Firma Schmid, Laufenburg zum Preis von 76.934,39 € (Kostenberechnung lag bei 123.760 €)
  • Fliesenarbeiten an die Firma Fliesencenter Klettgau zum Preis von 81.575,29 € (Kostenberechnung lag bei 105.196 €)
  • Bodenbelagsarbeiten: an die Firma Meyer-Lies, Mansfeld zum Preis von 102.485,75 € (Kostenberechnung lag bei 111.384 €)
  • Möblierung Fachräume: an die Firma Hohenloher, Öhringen zum Preis von 189.551,48 € (Kostenberechnung lag bei 238.000 €).
  • Tischlerarbeiten an die Firma Tomasi, Waldshut-Tiengen zum Preis von 109.621,61 €
  • Brandschutzarbeiten an die Firma exligno, Wutöschingen zum Preis von 91.887,04 €.
    Die Kostenberechnung für Brandschutz- und Tischlerarbeiten lag bei insgesamt 254.184 €

17.05.2021

Schülern und Lehrern der Realschule Klettgau werden von der Gemeinde Klettgau kostenlos iPads zur Verfügung gestellt. Durch mehrere Ausfälle der vorhandenen Geräte und gute Anmeldezahlen reichen ab dem kommenden Schuljahr die Schülergeräte nicht mehr aus. Es sollen 45 Geräte sowie 5 Reservegeräte beschafft werden. Die iPads sind mit Schutzhülle ausgestattet und ins Schulnetz integriert. Der Preis für 50 Schülergeräte liegt bei 21.850 € inkl. Mwst. Die vorhandenen iPads der Lehrer sind überaltert und teilweise defekt. Es sollen 5 Geräte als Ersatz für die defekten beschafft werden. Die iPads sind mit Eingabegeräten ausgestattet und ins Schulnetz integriert. Der Preis für 5 Lehrergeräte liegt bei 5.680 € inkl. Mwst. Die insgesamt 55 Geräte wurden beim bisherigen Lieferanten der iPads, der Firma alpha computer sales, angefragt und das Angebot mit marktüblichen Preisen verglichen. Es hat sich gezeigt, dass der bisherige Lieferant erneut sehr gute Preise macht, er liegt 10-25 % unter dem marktüblichen Preis. Die anderen Anbieter können keinen solchen Rabatt gewähren. Im Haushalt 2021 sind keine Mittel für die Anschaffung veranschlagt. Der Gemeinderat stimmte der Auftragserteilung für die Lieferung von 55 iPads mit Zubehör zum Preis von 27.530 € an die Firma alpha computer sales, Ottobrunn zu und genehmigte die dadurch entstehenden außerplanmäßigen Ausgaben.

29.01.2021

Die Arbeiten gehen nun – nach einer witterungsbedingten Pause – wieder weiter.

14.12.2020

Der Gemeinderat vergibt die Aufträge für Lüftungsinstallation, Verglasung, Dachabdichtungs- und Blechnerarbeiten, Putz- und Trockenarbeiten sowie Zimmerer- und Fassadenarbeiten.

28.09.2020

Der Gemeinderat vergibt die Aufträge für Heizungsarbeiten, Sanitärarbeiten, Elektroarbeiten und Aufzugsarbeiten. Außerdem wird beschlossen eine Be- und Entlüftungsanlage einzubauen, welche auch die Klassenzimmer im Anbau abdeckt.

24.07.2020

In den nächsten Tagen kann mit den Arbeiten begonnen werden. Der Spatenstich findet statt am Freitag, 24. Juli 2020 um 16:00 Uhr.

06.07.2020

Auftragsvergabe Erdarbeiten an Firma Ernesti, Waldshut-Tiengen (84.665,43 €)
Auftragsvergabe Rohbauarbeiten an Firma Birchmeier Bau AG, Döttingen/Schweiz (1.133.362,15 €)

16.05.2020

Öffentliche Ausschreibung Erd- und Rohbauarbeiten

31.01.2020

Die für den Neubau der Realschule Klettgau notwendige Baugenehmigung wurde vom Landratsamt Waldshut ausgestellt. Somit kann der Spatenstich für dieses Bauvorhaben sehr bald erfolgen. Die Pläne des Neubaus werden am Tag der offenen Tür der Realschule am 13.02.2020 ausgestellt sein.

05.11.2019

Der Bauantrag für die Erweiterung der Realschule Klettgau wurde bereits vor einigen Tagen beim Landratsamt Waldshut eingereicht. Mittlerweile wurde auch die dafür notwendige Anhörung der Angrenzer durchgeführt.

23.10.2019

Vor einem Jahr fand der 2. Beteiligungs-Workshop zur Umwandlung in eine Realschule statt. Informieren Sie sich, welche der damals angeregten Maßnahmen mittlerweile umgesetzt sind.

Stand der Umsetzung

14.10.2019

Die Bauantragsunterlagen für die Erweiterung der Realschule Klettgau durch einen Anbau sind fertig ausgearbeitet und werden den Gemeinderäten durch den Architekten Thomas Oeldenberger vorgestellt. Der Gemeinderat billigt die Planunterlagen und stimmt der Einreichung des Baugesuchs zu.

01.10.2019

Die Bauantragsunterlagen für die Erweiterung der Realschule Klettgau durch einen Anbau werden im beratenden Ausschuss des Gemeinderats für den Neubau der Realschule behandelt. Der Ausschuss beschließt einstimmig dem Gemeinderat die Annahme der Pläne und das Einreichen des Bauantrags zu empfehlen.

19.09.2019

Auf Veranlassung der Gemeinde Klettgau wird die Bushaltestelle "Erzingen GMS" zum nächsten Fahrplanwechsel im Dezember in "Erzingen Realschule" umbenannt.

06.09.2019

Die Schulleitungsstelle für die Realschule Klettgau wird vom Regierungspräsidium Freiburg im Amtsblatt Kultus und Unterricht ausgeschrieben. Das durchzuführende Besetzungsverfahren soll dann baldmöglichst beginnen.

25.07.2019

Die Bestätigung des Raumprogramms für die Erweiterung der Realschule Klettgau liegt nun schriftlich vom Regierungspräsidium Freiburg vor.

15.07.2019

Baugrundgutachten für den Erweiterungsbau geht bei der Gemeindeverwaltung ein; Ergebnis: unter Beachtung verschiedener Empfehlungen und Hinweise kann der Erweiterungsbau „erdstatisch standsicher ausgeführt werden“.

Juli 2019

Planung und Vorbereitung für Sanierung bzw. Wiederherstellung von 2 Klassenzimmern im Bestand (Ausführung der Arbeiten während der Sommerferien)

05.07.2019

Regierungspräsidium Freiburg teilt mit, welche Umbau- und Erweiterungsflächen grundsätzlich förderfähig sind.

Juni 2019

Einarbeitung von Brandschutzvorgaben in die Planung

05.06.2019

Auftragserteilung Brandschutzgutachten

17.04.2019

Rammkernbohrung für das Baugrundgutachten wird durchgeführt.

April/Mai 2019

Überarbeitung Planung in Abstimmung mit dem Landratsamt Waldshut

15.03.2019

Auftragserteilung für ein Baugrundgutachten für den Erweiterungsbau

28.02.2019

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann informiert Bürgermeister Ozan Topcuogullari telefonisch darüber, dass der Antrag auf Umwandlung in eine Realschule zum neuen Schuljahr genehmigt wird.

16.02.2019

Tag der offenen Tür an der geplanten Realschule Klettgau. Die Sanierungsarbeiten konnten am Tag zuvor abgeschlossen werden und die neuen Toilettenanlagen konnten den Besuchern präsentiert werden.

13.02.2019

Der Jugendraum „Cosmopolitana“ wird erfolgreich an den neuen Standort versetzt. Der Platz für den Schul-Neubau ist frei.

11.02.2018

Der Folder zur Vorstellung der geplanten Realschule Klettgau ist fertig: Folder als PDF zum Download

01.02.2019

Es wurden Schadstoffuntersuchungen im/am Gebäude beauftragt und durchgeführt. Es sind nachweislich keine Schadstoffe gefunden worden. Protokolle können nach Anmeldung im Rathaus Erzingen eingesehen werden.

29.01.2019

Die Gemeinde erhält die Baufreigabe für die Umsetzung des Jugendraums „Cosmopolitana“.

14.01.2019

Beginn der Malerarbeiten im Eingangsbereich und in zwei Klassenzimmern im Obergeschoss

07.01.2019

Start der Sanierungsarbeiten in den Toiletten (Sanitärinstallationen)

Dezember 2018

Vorbereitungsarbeiten für die Umsetzung des Jugendraumes „Cosmopolitana“

Rückbau der alten Toilettenanlagen

Anpassung der Bauplanung an den Raumbedarf für eine Realschule

03.12.2018

Der Gemeinderat ermächtigt den Bürgermeister, folgende Sanierungsmaßnahmen im Bestandsgebäude der künftigen Realschule an den jeweils günstigsten Bieter zu vergeben:

  • Wände und Decken im Eingangsbereich sollen hell und freundlich gestrichen werden.
  • Die Beleuchtung im Eingangsbereich soll erneuert werden (LED).
  • Die beiden Klassenräume für die künftigen Fünftklässler werden renoviert (hauptsächlich Malerarbeiten) und erhalten neue einheitliche Möbel. Die Fenster in den Klassenräumen können jedoch aus Zeitgründen nicht vor dem Tag der offenen Tür erneuert werden, dies erfolgt im Anschluss.
  • Die Toilettenanlagen werden komplett renoviert (Wand- und Bodenfliesen, Decke, Beleuchtung, Lüftung, Trennwände, WC-Schüsseln, Pissoirs und Waschbecken). Während den Renovationsarbeiten können die Schüler die Toiletten im OG und in der Sporthalle nutzen. Die lärmintensiven Abbrucharbeiten könnten in der zweiten Woche der Weihnachtsferien durchgeführt werden. Ziel: Fertigstellung am Tag der offenen Tür.

Die schnellstmögliche Umsetzung der Maßnahmen ist ein Ergebnis der durchgeführten Workshops zur Schulentwicklung. 

22.11.2018

Der Antrag auf Umwandlung der Gemeinschaftsschule Klettgau zu einer Realschule ist fertig ausgearbeitet und geht an das Staatliche Schulamt Lörrach.

16.11.2018

Treffen im Regierungspräsidium Freiburg: Besprechung zum Raumbedarf für die Realschule

23.10.2018

2. Beteiligungs-Workshop

Dokumentation als PDF zum Download

16.10.2018

1. Beteiligungs-Workshop

Dokumentation als PDF zum Download

15.10.2018

Beschluss des Gemeinderats, dass Umwandlung beantragt werden soll

Sitzungsprotokoll als PDF zum Download

21.09.2018

Infoveranstaltung in der Gemeindehalle Erzingen

Bericht als PDF zum Download

13.09.2018

Treffen mit Vertretern der Stadt Wehr - dort hat man ebenfalls die Umwandlung einer Gemeinschaftsschule in eine Realschule beantragt

07.08.2018

Besprechung mit Vertretern des staatlichen Schulamts in Lörrach

19.07.2018

Besprechung mit Frau Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Stuttgart

12.03.2018

Besprechung mit Vertretern des staatlichen Schulamts in Lörrach

15.02.2018

Entscheidung des Gemeinderats, "was gebaut werden soll"

23.10.2017

Entscheidung des Gemeinderats, "dass gebaut werden soll"