Rathaus Aktuell: Gemeinde Klettgau

Seitenbereiche

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Autor: Frau Antje Bauer
Artikel vom 14.04.2021

Breitbandausbau Gewerbegebiete und Ortsnetz

Breitbandausbau Gewerbegebiete Erzingen und Grießen

In den letzten Monaten wurden die beiden Gewerbegebiete in Erzingen und Grießen mit Glasfaser ausgebaut. Um das Breitbandnetz in Betrieb nehmen zu können, muss über die Gartenstraße Richtung Rechberg der Anschluss an unser übergeordnetes Netz, den Backbone, hergestellt werden, so dass eine Inbetriebnahme voraussichtlich bis im Sommer 2021 erfolgen kann.

Aus diesem Grund kommt es in den nächsten Wochen zu Verkehrsbehinderungen in der Gartenstraße.

Breitbandausbau Ortsnetz

Nachdem der Planungsauftrag für die Ortsnetze im März 2021 an das Planungsbüro seim&partner aus Wiesbaden vergeben werden konnte, haben die vorbereitenden Arbeiten für die Ausführungsplanung begonnen und das Planungsbüro wird sich in den kommenden Tagen mit dem Breitbandprojekt und dem Gemeindegebiet vertraut machen.

Interessierte Hauseigentümer können sich über die Homepage der Gemeinde Klettgau www.klettgau.de unter der Rubrik „Rathaus und Bürgerservice“ - „Breitband“ über das Projekt informieren und per Online-Formular die Zusendung der notwendigen Unterlagen anfordern. Ob der angefragte Hausanschluss förderfähig ist oder nicht, wird seitens der Gemeinde nach Eingang der Interessensbekundung geprüft.

Ausgebaut werden die unterversorgten Bereiche der Ortsteile Erzingen, Grießen, Geißlingen, Rechberg, Weisweil und Bühl (Riedern und Teile von Grießen und Geißlingen sind bereits durch Vectoring über die Telekom versorgt und somit nicht mehr förderfähig).

An der Ausbautrasse liegende ungeförderte Anwesen können gegen Erstattung der Herstellungskosten zzgl. einer einmaligen Anschlussgebühr in Höhe von 250,00 EUR ebenfalls an das Glasfasernetz der Gemeinde angeschlossen werden. Die Höhe dieser Kosten kann erst nach durchgeführter Ausschreibung der Bauleistungen benannt werden. Hierzu werden wir zu gegebener Zeit wieder informieren.

Ein Baubeginn ist für Ende 2021 vorgesehen. Eine Ausbaureihenfolge der noch zu bildenden Bauabschnitte kann erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Im geförderten Ausbauprojekt kann die Herstellung eines Hausanschlusses beantragt werden, solange die Bauarbeiten noch nicht am betroffenen Grundstück vorbeigeführt wurden.

Die vorhandenen und künftigen durch Städte/Gemeinden gefördert errichteten Breitbandnetze im gesamten Landkreis Waldshut sind an die Firma Stiegeler Internet Service GmbH in Schönau verpachtet und werden von dieser betrieben.
Nach den Breitband-Förderrichtlinien des Bundes und des Landes BW ist ein offener und diskriminierungsfreier Zugang zu den mit Fördermitteln errichteten Infrastrukturen zu gewährleisten (open Access). Das bedeutet, es können künftig auch andere Internetdienstleister auf das von der Gemeinde errichtete Netz Zugang erhalten.