Gemeinde Klettgau (Druckversion)

Fragen und Antworten

Was ist ein Glasfaserkabel?

Glasfasern sind dünne Fasern aus Quarzglas, über welche durch Lichtsignale Daten mit bis zu 40 Gigabit übertragen werden können. Zu dem spielt die Distanz zwischen dem Verteilerkasten und Ihrem Haus im Gegensatz zu Kupferkabeln keine Rolle, da durch Glasfasern auch bei größeren Distanzen keine Verluste entstehen.

Was ist das Backbone-Netz?

Das Backbone-Netz ist eine große "Hauptleitung", an die sich die einzelnen Gemeinden anschließen, um das Signal zum Betrieb des Ortsnetzes abzunehmen. Diese führt durch den kompletten Landkreis Waldshut.

Ist mein Haushalt gefördert?

Ihr Haushalt ist gefördert, wenn Sie keine Möglichkeit haben bei einem  Telekommunikationsunternehmen 30 Mbit/s oder mehr zu empfangen.

Ich falle nicht unter die "geförderten Haushalte". Kann ich mich trotzdem an das Glasfasernetz anschließen lassen?

Das kommt darauf an, ob Ihr Haus in der Nähe der verlegten Trasse liegt. Ist das der Fall, haben Sie die Möglichkeit sich auch an das Ortsnetz anschließen zu lassen. Da Ihr Hausanschluss aber nicht gefördert wird, müssen Sie die Kosten für die Herstellung des Anschlusses selbst tragen. Sollte keine Trasse in der Nähe Ihres Hauses vorbeiführen, ist auch kein Anschluss möglich.

Kann ich als Mieter einen Hausanschlussvertrag abschließen?

Nein, lediglich der Hauseigentümer ist für die Beauftragung des Glasfaseranschlusses zuständig. Teilen Sie ihm am besten mit, dass Sie als Mieter einen Anschluss wünschen.

Wie schnell ist der Internetanschluss?

Durch einen Glasfaseranschluss können sehr hohe Datenmengen pro Sekunde übertragen werden. Die tatsächliche Geschwindigkeit hängt von Ihrem gebuchten Tarif ab.

Bis zu welchem Punkt wird das Glasfasernetz gebaut?

Das Glasfasernetz wird bis zu Ihrer Kellerwandinnenseite verlegt und endet im sogenannten "Hausübergabepunkt". Die weitere Verkabelung im Haus ist Aufgabe des Eigentümers.

Wie kommt das Glasfaserkabel in mein Haus?

Um eine Verbindung zwischen Ihrem Keller und der Trasse in der Straße herzustellen, sind Tiefbauarbeiten auf Ihrem Grundstück nötig. Dabei wird ein Rohr verlegt, durch welches später die Glasfasern durchgeblasen werden. Wo die Leitung gelegt wird und wo sie in Ihr Haus führt, wird dabei vorab mit Ihnen geplant. Sollte Ihr Haushalt gefördert sein, sind diese Tiefbauarbeiten in unserem Anschlusspreis mit enthalten.

Welche Endgeräte benötige ich, um den Glasfaseranschluss zu benutzen?

Zum einen wird ein sogenanntes Netzabschlussgerät benötigt, welches vom Netzbetreiber Stiegeler montiert wird. Dieses verarbeitet das Glasfasersignal und wandelt es in Kupfertechnik um.

Zum anderen benötigen Sie einen Router (z.B. eine Fritzbox), welchen Sie selbst erwerben oder beim Netzbetreiber Stiegeler mieten können. Dieser wird mit dem Netzabschlussgerät verbunden und stellt die Schnittstelle zwischen Ihrem Netzwerk und dem Internet dar. Mit diesem verbinden sich schlussendlich alle Endgeräte (wie z.B. Computer oder Smartphone) über LAN oder WLAN.

Kann ich über den Glasfaseranschluss auch Fernsehprogramme schauen? Was ist, wenn ich eine Satellitenschüssel habe?

Sollten Sie eine Satellitenschüssel auf dem Dach haben, können Sie selbstverständlich weiterhin und völlig unabhängig von Ihrem Glasfaseranschluss darüber Fernsehsignale empfangen. Die Firma Stiegeler bietet aber auch die Möglichkeit über den Glasfaseranschluss fernzusehen.

http://www.klettgau.de//rathaus-buergerservice/breitband/fragen-und-antworten