JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Rathaus Aktuell

Autor: Frau Antje Bauer
Artikel vom 19.02.2019

Bebauungsplanentwurf "Wetteäcker II"

Der Gemeinderat der Gemeinde Klettgau hat am 3. Dezember 2018 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplans „Wetteäcker II“ und den Entwurf der zusammen mit ihm aufgestellten örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.
Der Planbereich wird begrenzt

Im Norden: durch die Flst.Nr. 2014/1, 2014/3, 2014/4, 2014 und 2016
Im Osten: durch die Flst.Nr. 2018/1, 2019/1(Teil), 2019/2, 164, 166/3, 166/2, 172, 176, 181 und 187
Im Süden:
durch die Flst.Nr. 187, 189, 191(Teil), 191/3, 203(Teil), 203/1(Teil), 204(Teil), 207/1, 210, 212(Teil), 223 und 225(Teil)
Im Westen: durch die Flst.Nr. 2030, 2929 und 2005 Im Einzelnen gilt der Lageplan vom 03.12.2018.

Der Planbereich ist im folgenden Kartenausschnitt dargestellt:

Der Entwurf des Bebauungsplans wird mit Begründung vom 25. Februar 2019 bis einschließlich 26. März 2019 bei der Gemeindeverwaltung Klettgau, Rathaus Erzingen, Nebengebäude, Zi.Nr. 15 während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt. Bestandteil der ausgelegten Unterlagen sind auch die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen. Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

  • Umweltbericht der Landschaftsarchitekten Burkhard-Sandler aus Hohentengen vom 03.12.2018
  • Freilanduntersuchungen der Freiraum- und Landschaftsplaner Zeeb & Partner aus Ulm vom 13.11.2018
  • Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, insbesondere umweltbezogene Stellungnahmen des Landratsamtes Waldshut von den Fachbereichen Bodenschutz/Altlasten, Naturschutz und Wasserschutz sowie umweltbezogene Stellungnahmen des NABU OG Waldshut-Tiengen und Umgebung.

Während der Auslegungsfrist können – schriftlich oder mündlich zur Niederschrift – Stellungnahmen bei der Gemeindeverwaltung Klettgau abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Unterlagen als PDF zum Download:

Klettgau, 14. Februar 2019
Ozan Topcuogullari
Bürgermeister